GAM #Logo

ap35 GmbH | Magirus-Deutz-Str. 12 | 89077 Ulm | t +49 731 140 225 0 | f +49 731 140 225 20 | www.ap35.de | info@gam-open.com

GAM #Logo

Aktuell: 5 Sterne Deluxe - Hotelarchitekturkongress
Nach dem Login finden Sie die Präsentationen zum Download.

Benutzer:
Passwort:
Login

GAM #Logo

Die German Architects Masters 2009 werden im österreichischen Kleinwalsertal ausgetragen, einem von 2000 m hohen Bergen umgebenen Wintersportparadies. Weder Durchgangsverkehr noch Lärm stören die intakte und weitestgehend unberührte Natur.

Dies macht das Kleinwalsertal nicht nur im Sommer zu einem beliebten Reiseziel, auch im Winter bietet das im Zusammenschluss mit Oberstdorf größte österreichisch-deutsche Skigebiet einiges.

Für einen Großanlass wie die GAM open 2009 ist das Skigebiet Kleinwalsertal-Oberstdorf mit seinen über 120 km Pisten in allen Schwierigkeitsgraden geradezu ideal. Es bietet eine einmalige hochalpine Kulisse und ebenso sichere Schneeverhältnisse. Die Architektenmeisterschaften werden an einem eigens für diesen Wettkampf reservierten und präparierten Hang ausgetragen.

www.kleinwalsertal.com
www.walserhaus.at

GAM #Logo

Tagelang Schnee, Spass und Information

Donnerstag, 05. Februar 2009
von 10 - 17 Uhr
18:15 Uhr
18:30 Uhr
ab 20 Uhr

Freitag, 06. Februar 2009
10-13 Uhr
ab 14 Uhr
ab 19 Uhr

Samstag, 07. Februar 2009
10-15 Uhr
ab 19 Uhr

Sonntag, 08. Februar 2009
ganztags




Hotelarchitekturkongress im Walserhaus
Treffpunkt zum Hüttenabend am Walserhaus Hirscheck
Busabfahr zur Gaisaple
Hüttenabend in der Gaisalpe mit Kässpatzen-Essen und anschließendem Nachtrodeln mit Stirnlampe

freies Training
Besichtigung der Rennstrecke
Eröffnung der Meisterschaften in der Welcome-Lounge im
Walserhaus Kleinwalsertal

Architektenmeisterschaften im Parallelslalom in Ski und Snowboard
Im Walserhaus große Meisterschaftsparty mit Siegerehrung


Abreise

GAM #Logo

5 Sterne Deluxe - Hotelarchitekturkongress
am Donnerstag den 05. Februar 2009, von 10.00 bis 17.00 Uhr.
Im Walserhaus, Hirschegg

+ 5 Sterne Deluxe - Programm

Gute Hotelarchitektur verbindet ein hohes Maß an Ästhetik mit praktischen wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Ökonomische Organisationsprozesse müssen sich in der gebauten Wirklichkeit manifestieren. Dabei muss die Architektur gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen gerecht werden und darüber hinaus einen Wettbewerbsvorteil schaffen. Das Gebäude wird zur Marke.

DI arch Bibiane Hromas, platou – plattform für architektur im tourismus, Wien
Platz für Architektur im Tourismus - Architektur als touristisches Marken- und Marketinginstrument
Eine Marke zu bilden ist die Kunst des verdichtens und codierens von Inhalten für eine Identität und ein Image. Die Ausformung von Architektur ist dabei wesentlicher Kommunikationsträger um neue Zielgruppen im Tourismus zu erreichen.

Prof. Tobias Wallisser, LAVA, Stuttgart
Future Hotel in Emerging Markets – Hotelentwicklung in Dubai
Dubai – bekannt durch Superlative bei Bauvorhaben – forcierte den Umbau zu einem Tourismusstandort und erzeugt einen hohen Innovationsdruck in der Hotelarchitektur. Das extreme Klima ist dabei kein Standortvorteil für Tourismus stellt aber hohe Anforderungen an die Architektur.

Dipl.-Ing. Alexander Rieck, Fraunhofer Institut Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart
„FutureHotel“ – Visionen und Lösungen
Veränderungen in der Gesellschaft haben Auswirkungen an die Anforderungen von Gasttypen. Informations- und Kommunikationstechnik sowie ein zunehmendes ökologisches Bewusstsein beeinflussen das Reisen.
Neue Technologie, Produkte und Materialien bieten Möglichkeiten diesen Ansprüchen gerecht zu werden.

Dipl.-Ing. Anna Worzewski und Dott. Arch. Uta Bahn, Matteo Thun & Partners, Mailand
Hospitality 2012 – Die Reorganisation der Sterne
Die Entwicklung der Hotelbranche in neuen Märkten steht im Kontrast zu Projekten im Alpenraum. Während das Hotel Branding in neuen Märkten keine Zwängen unterworfen ist, trifft besonders im Alpenraum Tradition auf neue Energie. Von ‚Zerostars’ bis ‚5 Stars plus’, Beispiele für eine Neuverteilung der Marktsegmente.

Walter Baumgartner, Projektverantwortlicher Ingenieur für Stahl- und Glasarbeiten, Basel
„The Dolder Grand“ - Vom Curhaus zu einem der „Leading Hotels of the World“ von Foster and Partners
Aus der Tradition eines Kurbetriebs um 1900 präsentiert sich das Hotel heute als City Ressort der Luxusklasse. Aus Respekt vor der Geschichte des Gebäudes wurde mit einer innovativen Bautechnologie Alt und Neu vereinigt. Ein in der Fassade sichtbarer Qualitätsanspruch.

GRAFT Berlin
Hotel Q - Der Hotelgast wird Akteur in einer Landschaft
Durch die topografische Behandlung der Raumoberflächen werden die konventionellen Seherfahrungen kontrastiert und ambivalente Lesbarkeiten suggeriert. Der vertraute Kanon aus einzelnen Räumen und Funktionsbereichen verschmilzt ineinander. Der Hotelgast geht buchstäblich die Wände hoch.

Arch. Dipl.-Ing. Lars Teichmann, Zaha Hadid Architects, London
Urban Life = Hotel Life
Von der Schlafstätte zum Stadtleben. Wie das Hotel zum Treiber des zeitgenössischen Stadtlebens wird, und dabei ganz nebenbei die gewohnte Stadtstruktur in Frage stellt. (Re)aktionsräume in Madrid, Dubai, Warsaw und Maldives.

Dott. Arch. Carl Christoph Augustin, Planungsgesellschaft Augustin & Fischer GmbH, München
Hotelarchitektur in historischen Gebäuden - Chancen und Risiken
Kultur beinhaltet den Umgang von Tradition und Zukunft. Gebäude dokumentieren ein Kulturverständnis bestimmt durch gesellschaftliche Parameter. Historisch gewachsene Strukturen bieten Qualitäten für eine werthaltige Anlage trotz meist komplizierten Rahmenbedingungen.

seite
auch

GAM #Logo

Heuberg Karte

Öffnungszeiten des Rennbüro im Walserhaus

Donnerstag: 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 20:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 11:00 und 16:00 - 20:00 Uhr



Veranstalter:
ap35 GmbH
architecture management &
relationship marketing

GAM #Logo

Ankündigung: Pressetext

Pressemitteilung: Nachbericht

GAM #Logo

Ergebnisliste
Mannschaftswertung

Platzierungen aus den vergangenen Veranstaltungen GAM und WAM finden Sie im Archiv.

GAM #Logo

GAM #Logo

Redaktion, Konzeption & Gestaltung: ap35 GmbH
Haftungsausschluss
1. Inhalt des Onlineangebotes: Der Autor ap35 übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen ap35, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens von ap35 kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. ap35 behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
2. Verweise und Links ap35 stellt in einem speziellen Bereich Links zu Fremdangeboten zur Verfügung. Für Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter dieser Seiten. ap35 überprüft Seiten lediglich zum Zeitpunkt der Linksetzung. Alle späteren Veränderungen unterliegen der Verantwortung des Anbieters.
3. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Urheberrecht: Copyright 2004 ap35. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Bilder, Graphiken, Texte, Ton-, Video- und Animationsdateien dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht bzw. anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Eine Vervielfältigung, Veränderung oder Verwendung in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von ap35 nicht gestattet. © 2007 ap35 GmbH.

Anmeldung für GAM-OPEN und Hotelarchitekturkongress:
Kurzübersicht über Leistungen und Preise:

Package I : Architekturkongress „5 Sterne Deluxe“ am 05.Feb.09 von 10:00 bis 17:30 Uhr für netto 150,00 €

Package Ia : Architekturkongress „5 Sterne Deluxe“ und Hüttenabend (Kässpatzenessen und Nachtrodeln) am 05.Feb.09 für netto 190,00 €

Package II: Welcome-Lounge Freitag ink. Catering, Startgebühr Ski und Snowboard, Meisterschaftsparty Samstag ink. Catering für netto 135,00 €

Package III : Hüttenabend, Welcome-Lounge, Startgebühr, Meisterschaftsparty für netto 175,00 €

Detailierte Informationen zu den Leistungspacketen erhalten Sie im PDF-Anmeldeformular. Dieses senden Sie uns zur Anmeldung einfach per Fax zu.

- PDF-Anmeldeformular
Hotelbuchung Tourismusbüro Kleinwalsertal:
Kurzübersicht:

Kategorie I: Übernachtung im Gasthof/Pension mit Frühstück; Preise ab 30,00 € pro Nacht und Person

Kategorie II: Übernachtung im Drei-Sterne Hotel mit Frühstück; Preise ab 50,00 € pro Nacht und Person

Kategorie III: Übernachtung im Vier-Sterne Hotel mit Frühstück; Preise ab 85,00 € pro Nacht und Person

Detailierte Informationen zur Hotelbuchung erhalten Sie im PDF-Hotelbuchungsformular. Dieses senden Sie zur Anmeldung einfach per Fax an das Tourismusbüro Kleinwalsertal zu.

- PDF-Hotelbuchungsformular

GAM #Logo

GAM OPEN 2004 (German Architects Masters)

GAM OPEN 2005 (German Architects Masters)

GAM OPEN 2006 (German Architects Masters)

GAM OPEN 2007 (German Architects Masters)

WAM OPEN 2008 (World Architects Masters)

GAM OPEN 2009 (German Architects Masters)